Anti-Aging unter verschiedenen Betrachtungsweisen

Anti-Aging
Anti-Aging ist ein vielverwendeter Begriff in Medizin, in der Ernährungswissenschaft, der Nahrungsmittel- und Nahrungsergänzungsmittelindustrie und bei Kosmetikherstellern. Bei dieser Veranstaltung der Human Technology Styria GmbH wird dieser Begriff näher durchleuchtet. Mittlerweile ist Anti-Aging auch ein Marketing-Schlagwort der Schönheitsindustrie und der Hype rund um die ewige Jugend nimmt teilweise bedenkliche Auswüchse an. Dennoch gibt es auch aus medizinischer Sicht das moralische Gebot des Lebensschutzes auch einen ethischen Grund, Menschen den Zugang zu lebensverlängernden Behandlungen zu eröffnen. Freuen Sie sich mit uns auf eine spannende und informative Vortrags- und Diskussionsveranstaltung.

Open Campus – Philosophische und biowissenschaftliche Perspektiven des Anti-Agings

Mittwoch, 23. Mai 2018, 17.00 – 19.00 Uhr mit anschließendem Netzwerken
Meerscheinschlößl
Mozartgasse 3
8010 Graz


Das Programm

Philosophische Perspektiven des Anti-Agings
Vortrag
PD Dr. phil. Sebastian Knell
Institut für Wissenschaft und Ethik, Universität Bonn,
KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ (Gastprofessur)

Biowissenschaftliche Perspektiven des Anti-Agings
Vortrag
Univ.-Prof. Dr. Lars Kamolz, MSc.

Leitung COREMED JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH – Kooperatives Zentrum für Regenerative Medizin
Leitung Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, LKH- Universitätsklinikum Graz, Medizinische Universität Graz

PODIUMSDISKUSSION
PD Dr. phil. Sebastian Knell
Institut für Wissenschaft und Ethik, Universität Bonn,
KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ (Gastprofessur)

Ao. Univ.-Prof. Dr. med., Éva Rásky, MME
Fachärztin für Sozialmedizin, Supervisorin,
Master of Medical Education Kontaktperson des Frauen-Forum-Medizin Österreich in Graz
Medizinische Universität Graz

Univ.-Prof. Dr. Lars Kamolz, MSc.
Leitung COREMED JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH – Kooperatives Zentrum für Regenerative Medizin
Leitung Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, LKH- Universitätsklinikum Graz, Medizinische Universität Graz

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.phil. Roberta Maierhofer M.A.
Leiterin des Zentrum für Inter-Amerikanische Studien
KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ

Anschließendes NETZWERKEN AM BUFFETT


DIE TEILNAHME BEI DIESER VERANSTALTUNG IST KOSTENLOS!

Aufgrund von begrenzten Ressourcen für diese exklusive Veranstaltung bittet der Veranstalter um zeitnahe Anmeldung bis 22.05.2018!

Diese Veranstaltung wird unterstützt vom Zentrum für Wissens- und Technologietransfer und der Plattform Gesundheitswirtschaft.

Der Link zur Veranstaltung für nähere Informationen und Anmeldung.


 

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN