Die lange Nacht der Forschung – 22. April 2016

Lange Nacht der Forschung 2016

In ganz Österreich Forschung live erleben!

LNF16_factsSpitzenforschung zum Anfassen bietet die siebente Lange Nacht der Forschung (LNF16) am Freitag 22.4.2016, wenn in allen neun Bundesländern gleichzeitig aktuelle Forschungsprojekte, neueste Erkenntnisse und Technologien präsentiert werden – und das bei freiem Eintritt!
Die Lange Nacht der Forschung ist das einzige bundesweite Forschungsevent, das Leistungen heimischer Institutionen – von der Grundlagenforschung bis zur Industrie – für eine breite Bevölkerung zugänglich macht. Mit einer umfassenden Leistungsschau soll sowohl ein positives Bild der heimischen Forschung als auch eine attraktive Zukunftsperspektive für Nachwuchsforscher/innen vermittelt werden.
Nähere Informationen zu allen Veranstaltungsorten.


Die Lange Nacht der Forschung an der Med Uni Graz

MikrobiomMikrobenalarm – Spannende Forschung zum Mitmachen wartet, denn das gesamte Hörsaalzentrum der Med Uni Graz befindet sich am 22.04.2016 ab 18.00 Uhr im Ausnahmezustand, wenn die große Palette der Mikrobiomforschung zum Entdecken einlädt. Tauchen Sie ein in die spannende Welt der Mikroben und lernen Sie die facettenreichen „Minimonster“ kennen.  Viele Mitmachstationen laden zum Forschen ein.
Die Natur hat im Laufe der Geschichte eine Vielfalt an Lebensformen hervorgebracht. Etwa drei Millionen unterschiedliche Arten von Organismen leben derzeit auf der Erde, Schätzungen zufolge alleine 10.000 im und am menschlichen Körper. Die größte Vielfalt an Mikroorganismen beim Menschen befindet sich Darm, ein guter Grund, bei der Langen Nacht der Forschung an der Med Uni Graz einen Blick in das Innere des Darms zu werfen!

Mikroben im Foyer entdecken
MIKROBENBUFFET: Pilz und Co. bitten zu Tisch
MIKROBENWELT: Der Wettlauf der Mikroben
MIKROBENVERNISSAGE: Kunst trifft Rekorde

Im Hörsaal auf Mikrobensuche
DARMMIKROBIOM: Mikroorganismen in uns
GRÜNRAUM: Mikrobiom der Umwelt
EXTREME WELTEN: Spaziergang auf dem Mars
BAKTERIEN & VIREN: Was macht uns wieder gesund?

Mikrobenjagd durch die Seminarräume
CSI GRAZ: Dem mikrobiellen Leben auf der Spur
MIKROBENDSCHUNGEL: Lernen im Mikrobenkino
MIKROBEN UND HYGIENE: Hygienetipps für den Alltag

Alle Stationen sind als Mitmachstationen konzipiert und richten sich an alle Altersstufen.
Also drehen Sie gleich eine Runde mit dem Marsrover und entdecken Sie mit dem Raumhandschuh Leben im Weltall. Nach einem Spaziergang durch den Darm und einem Ausflug in den Dschungel laden die Köche am Mikrobenbuffet zu einer Stärkung ein, bevor Sie einmal selbst entdecken können, wie viele kleine Helferlein Sie täglich am Arbeitsplatz begleiten.
Diese und viele weitere Highlights erwarten Sie an der Med Uni Graz.

Programmheft

Weitere Infos auf der Webseite der Med Uni Graz


DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN