Ewige Jugend und ewiges Leben als erstrebenswerte Ziele?

Ewige Jugend - Aphrodite

Fotocredit: kmiragaya – stock.adobe.com

MEFOgraz lädt zu einem Vortrag von Univ.-Prof.in Dr.in Martina Schmidhuber zugunsten der Forschung an der Medizinischen Universität Graz.

Ewige Jugend und ewiges Leben als erstrebenswerte Ziele?

Mittwoch, 11. März 2020, 18.00 Uhr
Institut für Anatomie – HS 07.01
Harrachgasse 21/E
8010 Graz

Ein Ethik-Diskurs zum Thema Altern

Unsere Gesellschaft postuliert, dass ewige Jugend erstrebenswert ist und dass man sich nicht ansehen lassen soll, wie alt man wirklich ist. Es wird ein Defizitmodell des alternden und alten Menschen vermittelt, so etwa in der Werbung. Altern wird deshalb medikalisiert und pathologisiert. Im Vortrag wird gezeigt, dass diese Sichtweise äußerst problematisch ist und dass man das Alter(n) als wichtigen Lebensabschnitt auch viel positiver sehen kann.
Neben dem Jugendwahn gibt es noch eine andere Seite, die es zu berücksichtigen gilt: Immer mehr Menschen sind von einer Demenz betroffen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie mit dieser gesellschaftlichen Herausforderung heute und in Zukunft noch verstärkt umgegangen werden soll. Ist es aufgrund der zunehmenden Betroffenheit besser, Demenz als „normalen“ Teil des Alt-Werdens anstatt als Krankheit wahrzunehmen? Mögliche Antworten auf diese Fragen werden im Anschluss an den Vortrag diskutiert.

Martina SchmidhuberMartina Schmidhuber studierte Philosophie an der Universität Salzburg und war ebendort als Universitätsassistentin tätig. Nach ihrer Promotion 2010 in Salzburg forschte und lehrte sie zu medizinethischen Themen an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), an der Universität Bielefeld und an der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie habilitierte sich 2018 im Fachgebiet „Ethik und Theorie der Medizin“ an der Universität Erlangen-Nürnberg. Anschließend war sie Gastforscherin in Norwegen am National Norwegian Center for Aging and Health und am University Hospital Oslo. Zuletzt war sie an den Tirol Kliniken und an der Fachhochschule Gesundheit Tirol in Innsbruck tätig. Seit Herbst 2019 ist sie Professorin für Health Care Ethics an der Universität Graz.
Martina Schmidhuber ist Mit-Herausgeberin der Zeitschrift für Praktische Philosophie, in der immer wieder Schwerpunkte zu den Themen Altern und Demenz erscheinen. Sie ist u.a. Mitglied der Arbeitsgruppe „Altern & Ethik“ der Akademie für Ethik in der Medizin


Eintritt: € 20,-
Ermäßigter Eintritt: € 15,- gültig für Mitglieder von MEFOgraz und MitarbeiterInnen der Med Uni Graz, des LKH-Univ. Klinikums und der KAGes
Studenten: € 10,-
Der gesamte Kartenerlös kommt einem Forschungsprojekt an der Med Uni Graz zugute.

Wir ersuchen um Anmeldung bis spätestens 9. März 2020 telefonisch unter 0316/385-72200 oder per mail an office@mefograz.at und bitten um Einzahlung auf unser Konto bei der
BKS Bank | IBAN: AT50 1700 0004 8011 2342 | BIC: BFKKAT2K |

Ihr Zahlschein dient als Eintrittskarte.


Die Einladung zum Vortrag als Download