Patientenverfügung – Therapeutische Partnerschaft?

patientenverfuegung

Die MEFOgraz – Vereinigung Forschungsförderung Med Uni Graz lädt zum Vortrag mit Univ.-Prof. Dr. Hans Tritthart und Dr. Willibald Pateter zugunsten der Forschung an der Medizinischen Universität Graz

Patientenverfügung – therapeutische Partnerschaft?

Mittwoch, 25. März 2015, 19.00 Uhr
Institut für Anatomie, HS 07.02, Harrachgasse 21/E, 8010 Graz

Jeder Mensch möchte sein Leben selbst bestimmen und hat den Wunsch, in Würde zu sterben. Aus Sorge, im Alter die Kontrolle über das eigene Leben zu verlieren, abhängig von Maschinen und bestimmt von anderen Menschen zu sein, beschäftigen sich immer mehr Menschen mit dem Thema Patientenverfügung – auch die jüngere Generation. Denn ein Unfall, eine schwere Krankheit, ein Schlaganfall kann jeden treffen und in eine Situation bringen, in der man seinen Willen nicht mehr kund tun kann.
Über das Für und Wider einer Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht und den damit verbundenen Überlegungen referieren Univ.-Prof. Dr. Hans Tritthart (Vorsitzender des Ethikkomitees am Univ.-Klinikum Graz) und Dr. Willibald Pateter (ehemaliger Leiter des Bereichs Recht und Beschwerden am Univ.-Klinikum Graz).


Eintritt: € 20,-
Ermäßigter Eintritt: € 15,- gültig für Mitglieder des MEFOgraz und MitarbeiterInnen der Med Uni Graz, des LKH-Univ. Klinikums und der KAGes.
Studenten: € 10,-
Der gesamte Kartenerlös geht an die Forschung der Med Uni Graz.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 23. März unter Telefon 0316/385-72200 oder per mail an office@mefograz.at und ersuchen um Einzahlung auf
das BKS Konto IBAN: AT501700000480112342, BIC: BFKKAT2K.
Ihr Zahlschein dient als Eintrittskarte.



Die Einladung als Download.


Die Veranstaltung war gut besucht …

… und damit ein Erfolg. In einem gefüllten Hörsaal referierten Univ.-Prof. Dr. Hans Tritthart und Dr. Willibald Pateter über das Thema Patientenverfügung aus ethischer und rechtlicher Sicht. Eine angeregte Diskussion mit dem Publikum bildete den Abschluss des interessanten Abends.


 

1 Kommentar

  • ich finde diese Patientenverfügung als ganz wichtig! Es sollte jeder über seinem Körper verfügen können.Z.B.sollte das Leben mal von Maschinen abhängen sollte dies noch bei guter Gesundheit und funktionierenden Verstand in einer Patientenverfügung festgelegt werden das man eben nicht an solch lebenverlängernden Maschinen angeschlossen werden will!

    Antworten

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN