Das Diagnostikum Preidler/Szolar-Stipendium 2014/2015

Sandra Lemesch ist Gewinnerin des Diagnostikum Preidler/Szolar-Stipendiums
Sandra Lemesch, BSc. MSc. ist Gewinnerin des Preidler/Szolar-Stipendiums für das Studienjahr 2014/15. Aus den 12 wissenschaftlich ausgezeichneten Projektanträgen hat die Fachjury ihr Forschungsprojekt „Der Darm: Ursache für das erhöhte Infektionsrisiko bei Nierenerkrankung im Endstadium?“ als Siegerprojekt ermittelt. Anlässlich der uniinternen Veranstaltung Get together Wintertime am 26. November 2014 überreichte Univ.-Prof. Dr. Hans Tritthart, Obmann der MEFOgraz, Sandra Lemesch einen Scheck über 10.000 Euro.

Sandra Lemesch ist gebürtige Kärntnerin und 27 Jahre alt. Sie hat ihren Bachelor in Salzburg an der Paris Lodron Universität im Fach Genetik abgeschlossen. Danach erfolgte der Wechsel nach Graz an die KFU, um den Masterabschluss in Mikrobiologie zu machen. Im Zuge ihrer Masterarbeit hat Sandra Lemesch bereits an der Med Uni Graz bei Ass.Prof.in Dr.in Vanessa Stadlbauer gearbeitet zum Thema: „Establishment of in vitro models for Neutrophil granulocytes“. Nach dem Masterabschluss setzte Sandra Lemesch gleich mit dem PhD Studium und der Arbeit im Team der Forschungsgruppe von Vanessa Stadlbauer fort. Bis jetzt hat sie etwa die Hälfte des PhD-Studiums absolviert im PhD Programm DK MOLIN.
Als Ausgleich zu ihrer Arbeit treibt Sandra Lemesch gerne Sport. Laufen, auch bei Bewerben wie Grazer Marathon, Klettern und Wandern in den steirischen und Kärntner Bergen gehören zu ihren bevorzugten Sportarten.

Eine Projektbeschreibung als Download erhalten Sie hier.