Christine Brunnsteiner über Brustkrebs

Christine Brunnsteiner

Foto: Peter Manninger

Die Radio- und Fernsehmoderatorin tritt seit einigen Jahren auch als Autorin in Erscheinung und hat unter anderem 2001 das Buch “Brust heraus” veröffentlicht.

Meine Urgroßmutter ist mit 49 Jahren an Brustkrebs gestorben. Ihr Hausarzt hatte kein Medikament, um sie zu behandeln, er riet ihr, entzündungshemmende Tees zu trinken. Dass, rund 80 Jahre später, meine Krebserkrankung mit hochwirksamen Medikamenten erfolgreich bekämpft werden konnte, verdanke ich der medizinischen Forschung. Jeder Cent, in die Forschung investiert, ist eine Investition in unser aller Leben.

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN