Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle über den Stellenwert der Medizinforschung

KarlheinzToechterle

Foto: BMWF/Hilzensauer

Der ehem. österreichische Bundesminister für Wissenschaft und Forschung Dr. Karlheinz Töchterle plädiert für die Bereitschaft, die Medizinforschung zu unterstützen.

„Die medizinische Forschung leistet einen unersetzlichen Beitrag für unsere Gesellschaft. Ob in der Ärzteausbildung oder bei der Erforschung und Bekämpfung neuer Krankheitsbilder, überall braucht es Experten, die am Puls der Wissenschaft ausgebildet und mit den modernsten Geräten eingeschult wurden. Gerade weil die Gesellschaft von diesen Erkenntnissen über die Maßen profitiert, sollte sie auch bereit sein, einen Beitrag zur Stärkung der medizinischen Forschung in Österreich zu leisten.“

 

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN